Aktuelles
Ein beeindruckender Besuch in der Lobbericher Moschee

· ·

Die Junge Union Nettetal hat sich an diesem Montag aufgemacht, um die Güzel vadi Camii Moschee in Lobberich zu besuchen.
Nach einer allgemeinen Einführung in die Funktionen der Moschee und dem religiösen Leben dort, nahm die Gruppe der JU am Abendgebet teil. Eine völlig unbekannte, aber gleichzeitig interessante Erfahrung für die JU'ler.
Das mehrmalige Beten gehört zum festen Bestandteil des islamischen Glaubens, die entsprechenden Gebetszeiten richten sich nach dem Sonnenverlauf. Die Gebete finden auf arabischer Sprache statt, auch dies eine erstaunende Information für die Junge Union.
Im Anschluss an das Abendgebet fand eine lebhafte Diskussionsrunde zum muslimischen Glauben, aber auch zu aktuellen gesellschaftlichen Themen statt.

Man muss zwischen Glauben auf der einen und Tradition und Sitte auf der anderen Seite differenzieren.

Tahir Yavuz, Vorsitzender des Moscheevereins, machte deutlich, dass man zwischen Glauben auf der einen und Tradition und Sitte auf der anderen Seite differenzieren müsse. Ein weiteres wichtiges Thema war den jungen Christdemokraten der Austausch zwischen Muslimen und Christen. JU-Chef Philipp Heks unterstrich, dass ein beidseitiger Dialog zum Gelingen von Integration zwingend notwendig ist.
Zum Ende wurde gemeinsam Tee getrunken. Tief beeindruckt zeigten sich die Gäste von der Jungen Union über die Eindrücke und Offenheit des Besuches. Die Junge Union und der Vorstand des Moscheevereins waren sich einig, dass man den Austausch fortführen müsse.

« JU Nettetal besucht Nettetaler Moschee JU Nettetal plant Diskussion mit Nettetaler Schülersprechern »